Das (gesunde) Herz erklärt

(Zugang auch für Gäste!)
Habt ihr Fragen rund ums Herz? Hier könnt ihr sie loswerden.
Infos zur Endokarditis-Prophylaxe
& aktuelle medizinische Infos rund ums Herz findet ihr hier!
Antworten
Benutzeravatar
Erna
Beiträge: 66
Registriert: 23. Mai 2017, 22:08

Das (gesunde) Herz erklärt

Beitrag von Erna » 26. Mai 2017, 21:41

NormalesHerzNummern.jpg
1 Obere Hohlvene (Superior Vena Cava)
2 Untere Hohlvene (Inferior Vena Cava)
3 Rechter Vorhof (rechtes Atrium)
4 Trikuspidalklappe (rechte AV-Klappe)
5 Rechte Herzkammer (rechter Ventrikel)
6 Pulmonalklappe (Pulmonal Valve)
7 Pulmonalarterie
8 Pulmonalvenen
9 Linker Vorhof (linkes Atrium)
10 Mitralklappe o. Bikuspidalklappe (linke AV-Klappe)
11 Linke Kammer (linker Ventrikel)
12 Aortenklappe
13 Aortenbogen
14 Sinusknoten
15 Atrioventrikularknoten (AV-Knoten)
16 His-Bündel
17 Tawaraschenkel
18 Vorhofscheidewand (Atriumseptum)
19 Kammerscheidewand (Ventrikelseptum)
20 Herzwand

Das Herz ist ein etwa faustgroßer Hohlmuskel, der durch rhythmisches Zusammenziehen Blut durch unseren Körperkreislauf pumpt und so die Organe mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt. Es schlägt im Durchschnitt 50 bis 80 Mal in der Minute (bei Neugeborenen etwa 120 bis 160 Mal) und pumpt dabei etwa 5 Liter Blut durch unsere Gefäße.

Es ist vom Herzbeutel (Perikard) umgeben, der dem Herzen durch eine Gleitschicht ermöglicht, sich frei zu bewegen. Unter dem Herzen ist der Herzbeutel mit dem Zwerchfell verwachsen, oberhalb des Herzen teilt sich die Luftröhre in die beiden Hauptbronchen, hinter dem Herzen verläuft die Speiseröhre (Oesophagus) und vor dem Herzen liegt das Brustbein (Sternum). Seitlich wird das Herz durch die Lungenflügel begrenzt.

Die Herzwand besteht aus drei Schichten. In der Fettschicht (Epikard) liegen die Herzkranzgefäße. Darunter liegt eine Schicht aus speziellem Muskelgewebe (Myokard). Die einzelnen Muskelzellen sind durch Poren miteinander verbunden, welche den elektrischen Impulsen, die das Herz zum Schlagen bringen, das Weitergeleiteten ermöglichen. Innen ist der Muskel mit dem Endokard (einer glatten Schicht, die das Blut besser fließen lässt) ausgekleidet, das auch die Herzklappen bildet.

Das Herzskelett ist eine Bindegewebsschicht, die Vorhöfe und Kammern über den Herzklappen voneinander trennt und die Einfassung der Klappen bildet.

Das Herz ist in der Mitte durch eine senkrechte Wand, der Herzscheidewand (Septum), geteilt. Die rechte Herzhälfte pumpt das Blut durch den Lungenkreislauf, die linke Herzhälfte durch den Körperkreislauf. Im Körperkreislauf herrscht dabei ein größerer Druck, als im Lungenkreislauf.

Jede Herzhälfte besteht aus einem Vorhof (Atrium) und einer Kammer (Ventrikel).

Zwischen Vorhof und Kammer befindet sich jeweils eine Segelklappe und zwischen Kammer und ausgehendem Gefäß eine Taschenklappe. Alle Klappen funktionieren wie Rückschlagventile. Die Segelklappe besteht aus zwei (Bikuspidalklappe) oder drei (Trikuspidalklappe) Segeln (Cuspis), die durch die Sehnenfäden mit den Papillarmuskeln (kleine „Zipfel“ des Herzmuskels) verbunden sind. Öffnet sich die Klappe, sind die Muskeln und Fäden entspannt. Das Blut fließt in die Kammer. Dann schließt sich die Klappe wieder, die Papillarmuskeln ziehen sich zusammen und die Fäden spannen sich. Das zurückfließende Blut drückt Klappensegel zu, die zusätzlich durch die Sehnenfäden gehalten werden. Anschließend öffnen sich die Taschenklappen (Pulmonal- und Aortenklappe) und durch die sich zusammenziehende Kammer strömt das Blut in das dahinter liegende Gefäß. Die Klappe schließt sich, das Blut fließt zurück in die „Taschen“ und drückt die Klappe so zu. Durch die Herzklappen kann das Blut im Körper nur in eine Richtung fließen. Das Öffnen und Schließen der Klappen sind die „Herzgeräusche“, die der Arzt mit dem Stethoskop hören kann.

Segelklappe
SegelklappeKlein.jpg


Taschenklappe
TaschenklappeKlein.jpg

Spezielle Schrittmacherzellen im Sinus- und Atrioventrikulären Knoten, sowie im His-Bündel, können elektrische Impulse aussenden und weiterleiten.

Der Herzschlag beginnt mit einem elektronischen Impuls im Sinusknoten und breitet sich über die Muskulatur der Vorhöfe aus. Die Herzkammern sind durch das Herzskelett von den Kammern isoliert, sodass sich der Impuls nur über den Atrioventrikularknoten ausbreiten kann. Dieser hat eine geringe Leitgeschwindigkeit und gibt so das Signal mit einer Verzögerung an das HIS-Bündel weiter, von wo es (im Tawaraschenkel) über das Septum und anschließend den äußeren Herzmuskel wandert. Das ermöglicht ein zeitversetztes Zusammenziehen von Vorhöfen und Kammern. Im EKG (Elektrokardiogramm) wird der Verlauf des elektronischen Impulses dargestellt.

Der Blutkreislauf beginnt mit dem sauerstoffarmen Blut, das über die Untere und die Obere Hohlvene aus dem Körper in den rechten Vorhof gepumpt wird. Von dort gelangt es durch die Trikuspidalklappe in die rechte Kammer die Pulmonalklappe und die Pulmonalarterie wird das Blut in die Lungengefäße geleitet, wo es mit Sauerstoff angereichert wird. Durch die Pulmonalvenen geht es in den linken Vorhof, und anschließend durch die Mitralklappe in die linke Kammer. Zuletzt wird es durch die Aortenklappe und die Aorta (Hauptschlagader) in den Körper zurück gepumpt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Gerschdin
Beiträge: 158
Registriert: 23. Mai 2017, 19:41

Re: Das (gesunde) Herz erklärt

Beitrag von Gerschdin » 26. Mai 2017, 22:23

Das war mal ne gute Idee, Erna. Danke. 😘
Kerstin mit
Lian *28.01.2012 (gesund) und
Laurin *04.09.2008
Shone-Komplex
(Mitralstenose, Aortenklappenstenose, Aortenisthmusstenose, VSD, verkümmerter linker Ventrikel)
Sick-Sinus-Syndrom, AV-Block l

Sieben OPs, ein Herzstillstand mit 45 minütiger Reanimation und ECMO Anschluss, Homograft an Pulmonalposition, künstlicher Mitralklappenersatz deshalb hoch marcumarisiert, Herzschrittmacher.

Mein Blog: www.herzgesundmachnarben.de

Birgit
Beiträge: 53
Registriert: 24. Mai 2017, 16:48

Re: Das (gesunde) Herz erklärt

Beitrag von Birgit » 26. Mai 2017, 23:32

Klasse Erna , lieben Dank
Hey Gerschdin wo hast du diesen Bussismily her?

Lg Biggi
Ich versuche jeden Tag,dem Leben mit einem Lächeln zu begegnen

Gerschdin
Beiträge: 158
Registriert: 23. Mai 2017, 19:41

Re: Das (gesunde) Herz erklärt

Beitrag von Gerschdin » 26. Mai 2017, 23:53

Bin der Tastatur meines iPads. *g*
Kerstin mit
Lian *28.01.2012 (gesund) und
Laurin *04.09.2008
Shone-Komplex
(Mitralstenose, Aortenklappenstenose, Aortenisthmusstenose, VSD, verkümmerter linker Ventrikel)
Sick-Sinus-Syndrom, AV-Block l

Sieben OPs, ein Herzstillstand mit 45 minütiger Reanimation und ECMO Anschluss, Homograft an Pulmonalposition, künstlicher Mitralklappenersatz deshalb hoch marcumarisiert, Herzschrittmacher.

Mein Blog: www.herzgesundmachnarben.de

Anke41
Beiträge: 29
Registriert: 23. Mai 2017, 19:42

Re: Das funktionierende Herz erklärt

Beitrag von Anke41 » 31. Mai 2017, 23:29

Danke Erna für die gute Idee das Herz hier zu erklären der Hauptgrund warum wir uns hier austauschen.
Ich habe das Wort gesund raus genommen. Passt besser hier her, wir wissen alle das unser Herz nicht gesund.

Gruß Anke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast